Schwimmteich Bau Tipps

Für diesen Badespaß im eigenen Garten lohnt sich die Mühe für einen Schwimmteich Bau…

schwimmteich-bau-badespass-im-eigenen-gartenWie groß soll ein Schwimmteich sein?

Grundsätzlich sollte der Schwimmbereich groß und tief genug sein, damit das Baden und Schwimmen Spaß macht, und ein Kopfsprung ungefährlich bleibt. Bei guter Kenntnis vom Schwimmteich Bau gelingt es aber auch, sehr gute Ergebnisse für die Wasserqualität mit kleinsten sogenannten Sitzbadebecken zu erzielen. Diese haben kaum drei Meter Durchmesser und eine Wassertiefe von gut einem Meter. Es ist desswegen erwähnenswert, weil es Besitzern von kleinen Gartengrundstücken Hoffnung gibt, einen sogenannten Natur- oder Biopool im eigenen Garten errichten zu können.

Schwimmbereich und Regenerationsbereich

Damit die Wasserreinigung im Teich funktioniert, soll ein gewisser Bereich des Schwimmteichs als Lebensraum für Bakterien und Pflanzen eingeplant werden. Dieser sogenannte Regenerationsbereich wird mit Schotter und / oder Lavagestein befüllt, damit er als Lebensraum für Bakterien und Pflanzen funktionieren kann.

Der Rest des Teiches kann nach Belieben als Schwimmbereich und Badezone verwendet werden.

Wird das Wasser mit Nährstoffen und Schmutz belastet, helfen Bakterien und Pflanzen diese wieder abzubauen und zu mineralisieren. Dadurch ist eine biologische Reinheit des Wassers ohne Einsatz von Chemikalien möglich. Entdeckt und entwickelt wurden die Grundlagen dieses speziellen Gartenteich System in Österreich in den 1980 er Jahren. Seither wurde viel Entwicklungsarbeit von motivierten Teichbauern geleistet und viel Erfahrung auf diesem Gebiet gesammelt. Heute gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Schwimmteich Bauarten. Zwei grundsätzliche Bauweisen werden hier kurz erklärt.

Schwimmteich Bauarten als Einteich System oder Zweiteich System

Beim Bau eines Schwimmteich als Einteich System bildet der Klärbereich und der Schwimmbereich eine zusammenhängende Wasserfläche. Diese kann durch Trittsteine oder durch eine knapp unter der Wasseroberfläche verlaufende Barriere funktionell getrennt werden. Eine Einteichanlage kann sowohl ohne, als auch mit Technik (Pumpe,Filter,…) betrieben werden.

Bei der Bauweise eines Schwimmteich als Zweiteich System ist der Klärbereich und der Schwimmbereich jeweils als eigener Teich gebaut. Die Teich sind durch Zu- und Ablauf miteinander verbunden. Der Klärbereich hat beim Zweiteich System die Wirkung wie eine Pflanzenkläranlage. Das Zweiteich System kann aus gestalterischen Gründen gewählt werden, wenn der zur Verfügung stehende Platz für ein Einteich System nicht gegeben ist, (zB. bei Hanglage), oder in öffentlichen Schwimmteichen zur Gewährleistung einer beruhigten Regenerationszone. Das Wasser wird durch Pumpe und Überlauf zwischen den beiden Teichen in Umlauf gebracht. In diesen Kreislauf kann zusätzlich einen Filteranlage eingebaut werden.

Schwimmteich und Technik

Für ein Zweiteich System ist eine Pumpe erforderlich, für ein Einteich System ist sie möglich.

Vorteile von Pumpe und Technik:

In Kombination mit einem Überlauf (Skimmer) kann das Oberflächwasser von Blütenstaub, Blättern, Insekten und Algen usw. gereinigt werden, bevor diese zum Teichgrund absinken und dort für Nährstoffanreicherung sorgen. Zusätzlich kann man mit einem Filtersystem Schwebstoffe aus dem Wasser holen, und somit für klareres Wasser sorgen. Das Erzeugen einer Strömung bewirkt mehr Sauerstoffaufnahme im Oberflächenwasser. Diese drei Argumente sprechen für die Technik und somit für einen pflegeleichteren Teich und haben sich vorallem in den Startjahren, und aber auch später an heißen Sommertagen oder beim Laubfall im Herbst als sehr hilfreich erwiesen.

Nachteile von Pumpe und Technik:

Eine Pumpe benötigt bei den meisten Teichanlagen 180 Watt Leistung auf die Dauer von sieben Monaten (April bis Oktober), während dieser Zeit sie in den meisten Fällen acht bis zwölf Stunden am Tag läuft. Vielen ist die Vorstellung vom Einsatz derartiger Technik im Zusammenhang mit der Natürlichkeit eines Biotops unvereinbar. Der Pumpenrotor birgt Gefahren für Kleinlebewesen im Teich. Wem diese Argumente zu denken geben, sollte sich für ein Einteich System entscheiden. Man kann beim Bau des Teiches ja vorsorglich die Verlegung einer Schlauchleitung in Betracht ziehen, um im Falle einer „Algenplage“, die oft im dritten bis fünften Jahr vorübergehend auftritt, auf die Vorteile einer Pumpe zurückgreifen zu können.

Weiterführende Literatur zum Thema Schwimmteich Bau

literatur-schwimmteiche-inspiration-gestaltung-technik-pflege literatur-schwimmteiche-die-besten-gestaltungsideen-die-schoensten-anlagen

Kommentare sind geschlossen